Über unser Projekt

Wer sind wir? Was wollen wir? Und vor allem: Warum?

Rabbi, warum antworten Juden auf alle Fragen mit einer Gegenfrage?

Rabbi: Warum nicht?

– Jüdischer Witz

Wem gehört das Land Israel? Wie überwinden “wir” den Antisemitismus? Welche Rolle spielt Gott für die Gesellschaft? Sind Muslime die neuen Juden? Hat Europa aus dem Holocaust gelernt? Sollten wir lernen zu vergessen? Dürfen wir aufhören, uns zu erinnern?

Die Antwort auf diese Fragen gibt es nicht – es gibt etliche. Wir wollen sie alle hören! Wir diskutieren mit den Kritikern und den Aktivisten; mit Künstlern und Wissenschaftlern, Atheisten oder Geistlichen. Jeder hat das Recht, gehört zu werden, solange er den Widerspruch nicht scheut.

Wir sind kein Podium für Meinungen, sondern eine Plattform für Streitkultur.

„Streit ist Kosher“ ist ein Podcastprojekt mit offenem Ausgang. Grundsätzlich drehen sich unsere Themen um Israel, das Judentum und Antisemitismus; darüber hinaus sind wir für jeden Offen, der einen spannenden Blickwinkel zu bieten hat.

Das Konzept ist einfach: Regelmäßig streiten wir für euch mit einem interessanten Menschen oder miteinander. Mal über einen aktuellen Anlass, mal über ausgefallene Thesen, Projekte oder Denkanstöße unserer Gäste. Anschließend analysieren wir offene Fragen und Hintergründen, die sich aus unseren Streitgesprächen ergeben.

Nach jeder Folge seid dann Ihr an der Reihe. Zwei Wochen lang sammeln wir eure Fragen und Kommentare; diese kommen dann auf unseren Tisch. Im Podcast stellen wir schließlich eure Thesen auf die Probe; versuchen, eure Fragen zu beantworten und von euren Argumenten zu lernen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen